Schlagwort-Archive: Alfred Gockel

ICH DENKE SOWIESO MIT DEM KNIE

Kunstprojekt anlässlich des 100. Geburtstags des Künstlers Joseph Beuys

Die beiden REFLEX-Künstler Reimund Kasper und Alfred Gockel, beide Absolventen der Fachhochschule Münster mit einer internationalen Vita, unternehmen aus zwei unterschiedlichen künstlerischen Standpunkten den Versuch, sich mit ihrem Projekt Ich denke sowieso mit dem Knie dem Werk von Beuys anzunähern und auf seine Relevanz für unsere heutige Zeit zu prüfen. Entstanden sind annähernd 100 Werke: Bilder, Objekte, Skulpturen und Radierungen

Titel der Ausstellung: Ich denke sowieso mit dem Knie
Künstler: Reimund Kasper & Alfred Gockel
Laufzeit der Ausstellung: 11. bis 18. Sept. 2021
Lokalität: Gut Haus Döllberg, Unna
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Mail an: info@kunsthaus-kasper.de

Joseph Beuys, der Mann mit Filzhut, Jeans und Anglerweste, ist zum Inbegriff der Gegenwartskunst geworden. Er war ein Künstler, Medienstar, Pädagoge und Politiker, der die Revolution im Kopf trug und die Grenzen zwischen Kunst und Leben in der Gesellschaft einzureißen gedachte. „Kunst wollte er in Politik verwandeln, Politik in Kunst“, bemerkte der Kunstprofessor Philip Ursprung in seiner Beuys-Monografie Joseph Beuys. Kunst. Kapital. Revolution (2021). Beuys forderte die Erziehung des einzelnen Menschen durch Kunst und die Revolutionierung der menschlichen Lebensverhältnisse durch mehr Demokratie und Bildung und ökologisches Wirtschaften. Wie kaum ein anderer prägte und polarisierte er die zeitgenössische Kunstlandschaft.


R. Kasper, Beuys, der Schamane, LW, 120 x 90 cm | Foto: T. Kasper

Alfred Gockel und Reimund Kasper denken kreuz und quer – und, wie Beuys, sowieso mit dem Knie. Sie suchen mit Eindringlichkeit die Position des Künstlers in dieser sich dramatisch verändernden Welt und fordern ihre Mitmenschen zum Weiterdenken und zu gesellschaftlicher Partizipation auf. Denn: Kunst ist eine basale Notwendigkeit, ein Lebenselixier für jeden Einzelnen und unsere demokratische Gesellschaft als Ganzes.


A. Gockel, Amerikanisches Trauma, LW, 180 x 130 cm | Foto:  A. Gockel

Zur Ausstellung erscheint ein 100-seitiger Katalog mit sämtlichen Arbeiten der beiden Künstler und Textbeiträgen von Dr. Jörg Bockow, Heinrich Behrens und Timo Kasper.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

REFLEX

OFFENE ATELIERS IN KAMEN 2021

Am Samstag, 21. August 2021 (11-18 Uhr), und Sonntag, 22. Juni 2019 (11-18 Uhr), öffnen Kamener Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers und Ausstellungsräume und laden das kunstinteressierte Publikum zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Die REFLEX-Künstler Reimund Kasper (Station 2) mit seinem Gastkünstler Alfred Gockel und Olaf Putz (Station 7) nehmen an dieser Veranstaltung teil und freuen sich auf persönliche Gespräche und nachhaltige Begegnungen mit Ihnen.

Die Ateliers der REFLEX-Künstler:

Reimund Kasper | Malerei, Grafik, Plastik, Design
Hammer Str. 16 | Kamen-Mitte
Weitere Infos:
https://www.kunsthaus-kasper.de/2021/08/offenes-atelier-2021/
https://www.reflex-nw.de/reimund-kasper/
Gastkünstler: Alfred Gockel
https://www.alfredgockel.de/
https://www.reflex-nw.de/alfred-gockel/

Olaf Putz | Digitale Kunst und Malerei
Derner Straße 84 | Kamen-Derne
Weitere Infos: www.olaf-putz-kunst.de
https://www.reflex-nw.de/olaf-putz/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WER NICHT DENKEN WILL FLIEGT RAUS


 

20 Jahre REFLEX
Jubiläumsausstellung der Künstlergruppe REFLEX

Wer nicht denken will fliegt raus

Eröffnung: Do. 18.11.2021
Laufzeit: 18.11.-20.12.2021
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte

Einführung: Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.



Die Künstlergruppe REFLEX feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen und wird im Haus der Kamener Stadtgeschichte unter dem Titel "Wer nicht denken will fliegt raus" ihre bevorstehende Jahresausstellung zeigen, die thematisch im Zeichen des 100. Geburtstags des Künstlers Joseph Beuys stehen wird.



Joseph Beuys' berühmter Ausspruch "Wer nicht denken will, fliegt raus", der 1977 nach einem erschöpfenden Seminartag auf der documenta fiel, ist heute ein geflügeltes Wort. Beuys formulierte geradezu eine Doktrin, die jeder künstlerischen Auseinandersetzung sowohl in der Produktion, als auch in der Rezeption von Kunst zu Grunde liegen sollte. Beuys' Diktum ist eine Aufforderung zum (Mit-)Denken.



EINLADUNG ZUM MASKENBALL

Am Sa. 25. Juli 2020 von 13-18 Uhr und am So. 26. Juli 2020 von 11-17 Uhr findet in der Galerie Gockel, Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen ein "Maskenball" der besonderen Art statt, der von den drei REFLEX-Künstlern Andreas Alba, Alfred Gockel und Reimund Kasper veranstaltet wird.





Künstlerisch gestaltete, signierte und limitierte Masken in einer kleinen Auflage werden in einer Live-Aktion von den Künstlern vor Ort erstellt. Des Weiteren sind Arbeiten der drei Künstler, die in den letzten Monaten enstanden sind, in der Veranstaltung zu sehen. Denn auch hier ist der Einfluss der Coronazeit erkennbar.



A. Gockel, R. Kasper, A. Alba (v.l.n.r.)


Alle Kunst- und Kulturinteressierten sind herzlich eingeladen, an diesem besonderen Event teilzunehmen. Der Eintritt ist frei und natürlich werden die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten.

Über Ihren Besuch  der Veranstaltung in Lüdinghausen würden wir uns freuen!

REFLEX



P.S. Hinweise zur Anfahrt – Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen

Aufgrund von Bauarbeiten ist die direkte Zufahrt zum Atelier Gockel gesperrt. Wir bitten die Autofahrer, kommend von der B58, rechts in die Steverstraße zu fahren, dann weiter geradeaus in die Straße Borg, anschließend links in die Münsterstraße, dann wieder links in die Klosterstraße, und noch einmal links gegenüber dem Parkplatz Burg Vischering in die Straße Hinterm Hagen zu fahren.




„Das Frühstück im Grünen“. Impressionen & Infos zu Führungen

Laufzeit der Ausstellung: 21. Nov. bis 19. Dez. 2019

Die Ausstellung “Das Frühstück im Grünen”. Hommage à Édouard Manet der Künstlergruppe REFLEX ist bis zum 19. Dezember 2019 im Haus der Kamener Stadtgeschichte zu sehen. Der Eintritt ist frei. Der 68-seitige Ausstellungskatalog mit sämtlichen in der Ausstellung präsentierten Werken, Erklärungen der Künstler sowie einer Einführung des Kunstwissenschaftlers Dr. Rudolf Preuss ist im Kamener Museum käuflich zu erwerben.

Impressionen von der Vernissage | 21. Nov. 2019

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
previous arrow
next arrow

Führungen durch die Ausstellung

REFLEX-Künstler werden an folgenden Tagen in den Ausstellungsräumen des Hauses der Stadtgeschichte anwesend sein und durch die Ausstellung führen:

Sonntag, 24. Nov. 2019, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 1. Dez. 2019, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 8. Dez. 2019, 14 bis 17 Uhr








“Das Frühstück im Grünen”. Hommage à Édouard Manet

Zur Eröffnung der Ausstellung “Das Frühstück im Grünen”. Hommage à Édouard Manet der Künstlergruppe REFLEX am 21. November 2019 um 19:00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung
Ingelore Peppmeier, Beigeordnete der Stadt Kamen

Einführung
Dr. Rudolf Preuss, Kunstwissenschaftler

Musikalische Begleitung
Freya Deiting, Violinistin

Eröffnung: Do. 21. Nov. 2019, 19:00 Uhr
Laufzeit: Do. 21. Nov. – Do. 19. Dez. 2019
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen

Zur Ausstellung erscheint ein 68-seitiger Katalog, der käulich zu erwerben ist.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Kamen, FB Kultur

Öffnungszeiten
Dienstag – Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintritt frei.

OFFENE ATELIERS IN KAMEN 2019

Am Samstag, 1. Juni 2019 (11-18 Uhr), und Sonntag, 2. Juni 2019 (11-18 Uhr), öffnen Kamener Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers und Ausstellungsräume und laden das kunstinteressierte Publikum zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Die sechs  REFLEX-Künstler Reimund Kasper (Station 2)/Gastkünstler: Alfred Gockel, Susanne Specht (Station 4), Olaf Putz (Station 7), Christian Chytralla (Station 8) und Demir Demiroski (Station 12) nehmen an dieser Veranstaltung teil und freuen sich auf persönliche Gespräche und nachhaltige Begegnungen mit Ihnen.

Die Ateliers der REFLEX-Künstler:

Reimund Kasper | Malerei, Grafik, Plastik, Design
Hammer Str. 16 | Kamen-Mitte
Weitere Infos:
http://www.kunsthaus-kasper.de/2019/04/offene-ateliers-2019/
https://www.reflex-nw.de/reimund-kasper/
Gastkünstler: Alfred Gockel (REFLEX-Mitglied)
https://www.alfredgockel.de/
https://www.reflex-nw.de/alfred-gockel/

Susanne Specht | Malerei, Grafik
Märkische Str. 5-9 | Kamen-Heeren-Werve
Weitere Infos: http://www.instagram.com/susannespecht/
https://www.reflex-nw.de/susanne-specht/
Gastkünstler: Mitglieder der Gruppe Blickwechsel

Olaf Putz | Digitale Kunst und Malerei
Derner Straße 84 | Kamen-Derne
Weitere Infos: www.olaf-putz-kunst.de
https://www.reflex-nw.de/olaf-putz/

Christian Chytralla | Designmöbel, Lichtdesign und Objekte
Konrad-Zuse-Str. 2 | Kamen-Mitte
Weitere Infos: www.steelvoll.de
https://www.reflex-nw.de/christian-chytralla/

Demir Demiroski | Abstrakte Malerei
Märkische Str. 21 | Kamen-Heeren
Weitere Infos: www.kreativ-demiroski.de
https://www.reflex-nw.de/demir-demiroski/
Gastkünstler: Fern Mehring

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FLOWER POWER – my generation –

Alfred Gockel,
Reimund Kasper,
Wulf Reinshagen

laden Sie und Ihre Freunde herzlich
zur Eröffnung der Ausstellung
Flower Power ein.

Freitag, den 8. Juni 2018 um 18 Uhr
in die Galerie Gockel, alte Mühle,
Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen

Begrüßung
Die Künstler stellen ihre Arbeiten vor.

Ausstellungsdauer
Sa. 9. Juni 2018, 11 - 18 Uhr
So. 10. Juni 2018, 11 - 18 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Kontakt

Alfred Gockel
info@avant-art-publishing.com
www.alfredgockel.de
02591-3054

Reimund Kasper
info@kunsthaus-kasper.de
www.kunsthaus-kasper.de
02307-797427

Wulf Reinshagen
info@wulf-reinshagen.de
www.wulf-reinshagen.de
05731-20260

 

Alfred Gockel, Reimund Kasper und Wulf Reinshagen sind Mitglieder der Künstlergruppe REFLEX - Zusammenschluss freier Künstler in NRW.

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Lünen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 6. Mai 2018 um 11:00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Stadtgalerie im Hansesaal der Stadt Lünen ein.

Begrüßung
Horst Müller-Baß, 1. Beigeordneter der Stadt Lünen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin
Programm: Alice Samter – Eskapaden 3,
Ludmila Djuljeva – Fantasy Piece

Eröffnung: So. 6. Mai 2018, 11:00 Uhr
Laufzeit: So. 6. Mai. – So. 17. Juni 2018
Lokalität: Stadtgalerie im Hansesaal,
Kurt-Schumacher-Straße 41, 44532 Lünen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Lünen, Kulurbüro

Stadtgalerie im Hansesaal/Öffnungszeiten
Mo – Do: 8.30-16:00 Uhr
Fr 8:30-12:00 Uhr
So 14-16 Uhr

Eintritt frei.

„Die Erschießung der Aufständischen“. Führungen durch die Ausstellung

Die REFLEX-Ausstellung „Die Erschießung der Aufständischen“ Hommage à Francisco de Goya ist bis zum 28. Februar 2018 im Haus der Kamener Stadtgeschichte zu sehen. Der Eintritt ist frei.

REFLEX-Künstler werden an folgenden Tagen in den Ausstellungsräumen des Hauses der Stadtgeschichte anwesend sein und durch die Ausstellung führen.

Sonntag, 11. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 18. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 25. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/0/d147133970/htdocs/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Impressionen | Vernissage | 1. Feb. 2018

Fotos: Patrick Opierzynski, REFLEX