Schlagwort-Archive: REFLEX

“Das Frühstück im Grünen”. Hommage à Édouard Manet

Zur Eröffnung der Ausstellung “Das Frühstück im Grünen”. Hommage à Édouard Manet der Künstlergruppe REFLEX am 21. November 2019 um 19:00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung
Ingelore Peppmeier, Beigeordnete der Stadt Kamen

Einführung
Dr. Rudolf Preuss, Kunstwissenschaftler

Musikalische Begleitung
Freya Deiting, Violinistin

Eröffnung: Do. 21. Nov. 2019, 19:00 Uhr
Laufzeit: Do. 21. Nov. – Do. 19. Dez. 2019
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen

Zur Ausstellung erscheint ein 68-seitiger Katalog, der käulich zu erwerben ist.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Kamen, FB Kultur

Öffnungszeiten
Dienstag – Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintritt frei.

#ZEROWASTEART-Kunstausstellung 2019/2020

REFLEX-Künstlerin Christine Kind ist Teilnehmerin der #ZEROWASTEART-Kunstausstellung

Die REFLEX-Künstlerin Christine Kind ist eine der sieben ausjurierten Teilnehmer der #ZEROWASTEART-Kunstausstellung, die 2019/2020 in den acht größten Hauptbahnhöfen NRWs stattfindet und anschließend in Bahnhöfen im gesamten Bundesgebiet präsentiert wird.



Foto: Christine Kind


Die Ausstellung hat das Ziel, die Menschen interaktiv auf das hochaktuelle Thema der Müllvermeidung aufmerksam zu machen und startet am 17. Oktober 2019 im Hauptbahnhof Köln.

“Mich fasziniert die Natur, die Arten- und Formvielfalt und gleichermaßen beschäftigt und besorgt mich unser Umgang damit. Diese Themen verarbeite ich sowohl in zwei- wie in dreidimensionalen Arbeiten.” Christine Kind


Man hält den Fortschritt nicht auf

Gedankengrundlage: Die Nachricht: “Mikroplastik in menschlichem Stuhl nachgewiesen”. Meine Arbeit zum Thema #ZEROWASTE besteht aus einem Mistkäfer aus Draht, partiell mit schwarzer Müllsackfolie überzogen, und einer großen Kugel aus Verpackungsfolien. Der Käfer rollt die Kugel im Kopfstand mit den Hinterbeinen. Der Mistkäfer ernährt sich von Dung. Er rollt große Kugeln davon als Nahrung für seine Nachkommen in seinen Bau. Was hinterlassen wir unseren Kindern?
Foto: Christine Kind


#ZEROWASTEART | Das Projekt

Die verheerenden Folgen von Müll in unseren Meeren sind mittlerweile in aller Munde. 1 Million Seevögel und 100.000 Meeressäuger sterben laut Greenpeace jedes Jahr, weil sie Müll fressen oder sich im Plastikmüll strangulieren.

#ZEROWASTEART ist eine interaktive Kunstausstellung. Sie verfolgt das Ziel, eine breite Bevölkerungsschicht zu erreichen und tiefergehend zu sensibilisieren. Die Ausstellung wird in den großen Hauptbahnhöfen Deutschlands gezeigt. Die Tour startet in NRW, die erste Ausstellung findet vom 17.10.2019 bis 03.11.2019 im Hauptbahnhof Köln statt.

Standorte der Ausstellungstour

Köln Hbf, Düsseldorf Hbf, Duisburg Hbf, Essen Hbf, Bochum Hbf, Dortmund Hbf, Münster Hbf (Westf), Wuppertal Hbf. Genaue Informationen zu den Ausstellungen finden Sie hier: https://zerowasteart.de

Die Kunstausstellung verfolgt die Vision, das Thema Müllvermeidung ins Bewusstsein der Menschen zu tragen. Durch die Kunstausstellung #ZEROWASTEART ist die einmalige Chance gegeben, aktiv die Philosophie hinter Zero Waste authentisch und positiv behaftet ins Gespräch zu bringen. Gleichzeitig wird auf die Dimensionen der Müllverschmutzung hingewiesen.

Kunst gegen Müll

Zero Waste ist kein Zustand. Es ist die Utopie, keinen Müll auf unserem Planeten zu hinterlassen. Der Schlüssel ist es, anzufangen und ein Bewusstsein für dieses Problem zu fördern. Dazu möchte das Projekt die Menschen mit Kunst inspirieren. Kunst aus Müll, über die diskutiert wird, die zum Nachdenken anregt und bewusst macht, wie wir mit Müll umgehen.

Textquelle: zerowasteart.de

 

Goya zur Dortmunder Museumsnacht 2019

Die Künstlergruppe REFLEX stellt ihr Ausstellungsprojekt  „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya auf der 19. Dortmunder Museumsnacht am 21. Sept. 2019 vor. Die Ausstellung ist im Anschluss bis zum 5. Okt. 2019 zu sehen.

Ausstellungsdauer: 21.09.2019 bis 05.10.2019
Öffnungszeiten: Museumsnacht: Sa. 21.09.2019, 16-23 Uhr
Ausstellung: 22.09. bis 05.10.2019
Öffnungszeiten: Di + So 11-13 Uhr, Do 17-19 Uhr
und nach Absprache
Ausstellungsort: art.event.team, Humboldtstr. 47, 1. OG, 44137 Dortmund | www.art-event.team.de
Anfahrt ÖPNV:
Kontakt: Claudia Quick, E-Mail: info@art-event-team.de
Tel. 0231-968 15 68 oder 0173-70 200 77


Goya-Ausstellung zur Dortmunder Museumsnacht
Sa. 21.09.2019, 16-23 Uhr
1. Obergeschoss (Innenhof) & Ladenlokal

Goya war als Auftragsmaler am spanischen Hof ein Wegbereiter der europäischen Moderne. Das eindringliche Werk „Die Erschießung der Aufständischen“ bildet die Basis für die Umsetzung und das Verständnis der Thematik in der Kunst der heutigen Zeit. Die Künstlergruppe REFLEX hat eine eigene Interpretation geschaffen. Diskutieren Sie mit den Künstlerinnen und Künstern über ihre Werke!

Mehr über das Goya- Projekt erfahren Sie hier!


Führung durch die Ausstellung
Sa. 21.09.2019, 17.30 & 18.30 Uhr (je 15 Min)
Ausgang Innenhof/ Gitterkäfig

Dr. Markus Heber geht mit Ihnen auf Entdeck-ungstour und führt Sie durch die Ausstellung. Hier gibt es exklusive Informationen zu Goya und Erläuterungen der Umsetzung in Bildaus-wahl und Konzeption.

Vortrag zu Francisco de Goya
Sa. 21.09.2019, 19.00-19.30 Uhr
1. Obergeschoss

Der spanische Maler, Lithograph und Radierer Francisco de Goya gilt als einer der bedeutendsten Darsteller menschlicher Psyche. Er war wie kaum ein anderer Künstler ein Vorreiter der modernen Kunst. Reimund Kasper referiert über das Leben, Einflüsse und Werke.


Über den Veranstalter art.event.team

In einem Hinterhaus aus dem Jahre 1890 und in den Räumen einer ehemaligen Glasbrennerei findet sich ein Event-, Aktions-, Ausstellungs- und Veranstaltungsort für zeitgenössische Kunst. Seit der Gründung 2013 zeigt art.event.team Ausstellungen verschiedene Genres regionaler und internationaler Künstler. Performances und Vortragsreihen ergänzen den Kunst-und Kulturort. Außenbereich, Innenhof und Maschinenraum werden regelmäßig Schauort temporärer Installationen. art.event.team ist seit 2013 Veranstaltungsort der Dortmunder DEW21-Museumsnacht.

Über einen Besuch der Ausstellung würden wir uns freuen!

REFLEX

FLOWER POWER – my generation –

Alfred Gockel,
Reimund Kasper,
Wulf Reinshagen

laden Sie und Ihre Freunde herzlich
zur Eröffnung der Ausstellung
Flower Power ein.

Freitag, den 8. Juni 2018 um 18 Uhr
in die Galerie Gockel, alte Mühle,
Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen

Begrüßung
Die Künstler stellen ihre Arbeiten vor.

Ausstellungsdauer
Sa. 9. Juni 2018, 11 - 18 Uhr
So. 10. Juni 2018, 11 - 18 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Kontakt

Alfred Gockel
info@avant-art-publishing.com
www.alfredgockel.de
02591-3054

Reimund Kasper
info@kunsthaus-kasper.de
www.kunsthaus-kasper.de
02307-797427

Wulf Reinshagen
info@wulf-reinshagen.de
www.wulf-reinshagen.de
05731-20260

 

Alfred Gockel, Reimund Kasper und Wulf Reinshagen sind Mitglieder der Künstlergruppe REFLEX - Zusammenschluss freier Künstler in NRW.

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Lünen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 6. Mai 2018 um 11:00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Stadtgalerie im Hansesaal der Stadt Lünen ein.

Begrüßung
Horst Müller-Baß, 1. Beigeordneter der Stadt Lünen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin
Programm: Alice Samter – Eskapaden 3,
Ludmila Djuljeva – Fantasy Piece

Eröffnung: So. 6. Mai 2018, 11:00 Uhr
Laufzeit: So. 6. Mai. – So. 17. Juni 2018
Lokalität: Stadtgalerie im Hansesaal,
Kurt-Schumacher-Straße 41, 44532 Lünen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Lünen, Kulurbüro

Stadtgalerie im Hansesaal/Öffnungszeiten
Mo – Do: 8.30-16:00 Uhr
Fr 8:30-12:00 Uhr
So 14-16 Uhr

Eintritt frei.

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Kamen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. Februar 2018 um 19:30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung
Daniel Heidler, Kulturausschussvorsitzender der Stadt Kamen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin

Eröffnung: Do. 1. Feb. 2018, 19:30 Uhr
Laufzeit: Do. 1. Feb. – Mi. 28. Feb. 2018
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte,
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Eine Veranstaltung im Rahmen des 50-jährigen Jubiäums
der neuen Stadt Kamen.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Kamen, FB Kultur
Rathausgalerie in Zusammenarbeit
mit dem Haus der Kamener Stadtgeschichte

Haus der Kamener Stadtgeschichte/Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Die Ausstellung wird gefördert durch:

 

REIMUND KASPER | IM LAUFE DER ZEIT

Zur Eröffnung der Ausstellung “Im Laufe der Zeit” mit Arbeiten von Reimund Kasper am 30. November 2017 um 19.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung:
Hermann Hupe, Bürgermeister der Stadt Kamen

Einführung:
Thomas Hengstenberg, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag:
Margarita Feinstein, Pianistin

Reimund Kasper stellt in dieser Einzelausstellung zahlreiche
künstlerische Arbeiten aus verschiedenen Werkphasen aus.

Eröffnung der Ausstellung: Do. 30. Nov. 2017, 19:30 Uhr
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte,
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen
Laufzeit der Ausstellung: 1. bis 21. Dez. 2017

Veranstalter:
Stadt Kamen, FB Kultur
Rathausgalerie in Zusammenarbeit
mit dem Haus der Kamener Stadtgeschichte

Haus der Kamener Stadtgeschichte
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Information zur Ausstellung: Tel. 02307- 797427

Eintritt frei.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Führungen durch die Ausstellung
mit Reimund Kasper
finden statt am:

Sonntag, 3. Dez. 11-14 Uhr
Sonntag, 10. Dez. 15-17 Uhr

ART LINGEN 2017. Kunstmesse mit über 30 internationalen Künstlern.

REFLEX-Künstler auf der ART LINGEN

Die REFLEX-Künstler Andreas Alba, Alfred Gockel und Reimund Kasper stellen auf der Kunstmesse ART LINGEN von Freitag, 27. Oktober bis Sonntag, 29. Oktober 2017 neue Arbeiten vor.  Auf insgesamt 900 m² präsentiert der Veranstalter, Atelierspuren, in “Halle IV” in Lingen an der Ems, in einer restaurierten Industriehalle in unmittelbarer Nähe zur Kunsthalle Lingen, über 30 international bekannte Künstlerinnen und Künstler, u.a. Armin Mueller-Stahl, Paul Kaminski, Janosch sowie die Otmar Alt-Stiftung und die Kunsthalle Lingen.

EV1.TV-Bericht (inkl. Interview mit R. Kasper)

Die Internetseite zur Messe: www.art-lingen.de

Informationen des Veranstalters:

Save the date: Von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. Oktober 2017 findet erstmalig eine hochkarätige Kunstmesse in der Halle IV, in Lingen/Ems statt.

Mit über 30 internatonalen Künstlern und einer Sonderausstellung Armin Mueller Stahl bietet der Veranstalter, Hannelore und Peter de Hoogd, ein einzigartiges Kunsterlebnis im Emsland.

Ein Großteil der Künstlerinnen und Künstler wird anwesend sein und stehen gerne zu einem Gespräch zur Verfügung. Die Liste der Künstler liest sich wie das „who is who“ der Kunstszene – zu sehen sind unter anderem Arbeiten des Schauspielers, Malers und Multitalents Armin Mueller Stahl, des amerikanischen PopArt Künstlers James Rizzi, des Kinderbuchautors Janosch, der schwedischen Künstlerin Dagmar Glemme, des Südamerikaners Lezzueck Coosemans, des israelischen Künstlers David Gerstein, des international tätigen Glasstudios Borowski, sowie weitere namhafte niederländische und deutsche Künstler. Das Angebot reicht von Kunstwerken in verschiedenen Techniken, wie Farbradierungen, Zeichnungen, Unikaten auf Papier und Leinwand, bis hin zu Skulpturen in Holz, Glas, Keramik und Bronze für drinnen und draußen.

Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler:
Andreas Alba • Otmar Alt • Otmar Alt Stiftung • Ralf Augustin • Gigi Banini • Michael Becker • Glasstudio Borowski • Lezzueck Coosemans • Ulrik Happy Dannenberg • Stefan Donhauser • David Gerstein • Dagmar Glemme • Alfred Gockel • Markuss Göpfert • Gabriele Hagenhoff • Leslie G. Hunt • Petra Jacobsen • Janosch • Paul Kaminski • Reimund Kasper • Ingelore Kreienborg • Kunsthalle Lingen • Claudia Küster • Ingo Leth • Hans-Peter Mader • MÁRA! • Armin Mueller-Stahl • Andrea Ottenjann • Patrick Preller • Wulf Reinshagen • Rose Richter-Armgart • James Rizzi • SAXA • André te Dorsthorst • Jeanne te Dorsthorst

Anschrift:
Halle IV, Zentrum für Wirtschaft, Medien und Kunst in Lingen (Ems),
Kaiserstr. 10 a – neben der Kunsthalle, 49809 Lingen (Ems)

Öffnungszeiten:
Freitag, 27.10.2017, Vernissage von 17 bis 22 Uhr
Samstag, 28.10.2017, von 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 29.10.2017, von 10 bis 17 Uhr
Eintritt: 5,-/Person inkl. Messekatalog, Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Weitere Informationen beim Veranstalter:
Atelierspuren Kunst & Design, Fillastraße 13, 49716 Meppen
T 05931/93100, www.atelierspuren.de, info@atelierspuren.de

peter Tournée | bildlich gesprochen

 

Vernissage am Sonntag, 1. Oktober, 11.30 Uhr
Dazu laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das „Atelier Kunsttiegel“ der Künstlerin Anne Deifuß ein.

Die Ausstellung ist für Sie geöffnet:
Samstag,7. Oktober, 14.00 – 16.00 Uhr,
mit offener Gesprächsrunde
Sonntag, 8. Oktober, 11.30 – 14.30 Uhr

während der Wochentage: Öffnung nach Vereinbarung (Peter Tournée | 02306-56295 | petertournee@arcor.de)

Finissage am Donnerstag, 12. Oktober, 19.00 Uhr
Interessierte Besucher sind herzlich willkommen.

einer Ausstellungsreihe
der Künstlervereinigung REFLEX
(www.reflex-nw.de)

 

Anfahrt: Atelier Kunsttiegel, Hellweg 31-33, 59423 Unna


 
 
 

Kunstgottesdienst in Schwerte und Ausstellung der Luther-Blätter

Am Sonntag, 23. April 2017, stellte die evangelische St. Viktor Kirche in Schwerte die von den Künstlern der Gruppe REFLEX erstellten Grafikblätter der Luthermappe in ihrem Gemeinezentrum aus. Stadtpfarrer Tom Damm hatte die Künstler zur Ausstellung nach Schwerte eingeladen und hielt um 11 Uhr einen „Kunstgottesdienst“, in dem er auf das ein oder andere Luther-Blatt zu sprechen kam. Um 12 Uhr fand die Vernissage statt.

Mit Absprache des Pfarrers Damm wird es im Herbst 2017 eine Diskussionsrunde zur Luthermappe geben, an der ein großer Teil der Künstlergemeinschaft REFLEX teilnimmt. Stattfinden wird die Veranstaltung in der St. Viktor Kirche in Schwerte. Der genaue Termin wird frühzeitig bekanntgegeben.

schwerte01
schwerte02
schwerte03
schwerte04
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...