Schlagwort-Archive: Objektkunst

ART KAMEN 2018 | Rückblick

Die Künstlergruppe REFLEX, die Messeleiter und Organisatoren der internationalen Kunstmesse ART KAMEN 2018, Reimund Kasper und Timo Kasper, sowie die Mitarbeiter der Kamener Stadthalle bedanken sich ganz herzlich bei allen Künstlerinnen und Künstlern und Galeristen und Künstlervertretern für ihre Teilnahme an der diesjährigen ART KAMEN.

Thank you for being part of the international art fair ART KAMEN 2018!

Slideshow | Impressionen von beiden Messetagen

previous arrow
next arrow
Slider

 

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Lünen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 6. Mai 2018 um 11:00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Stadtgalerie im Hansesaal der Stadt Lünen ein.

Begrüßung
Horst Müller-Baß, 1. Beigeordneter der Stadt Lünen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin
Programm: Alice Samter – Eskapaden 3,
Ludmila Djuljeva – Fantasy Piece

Eröffnung: So. 6. Mai 2018, 11:00 Uhr
Laufzeit: So. 6. Mai. – So. 17. Juni 2018
Lokalität: Stadtgalerie im Hansesaal,
Kurt-Schumacher-Straße 41, 44532 Lünen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Lünen, Kulurbüro

Stadtgalerie im Hansesaal/Öffnungszeiten
Mo – Do: 8.30-16:00 Uhr
Fr 8:30-12:00 Uhr
So 14-16 Uhr

Eintritt frei.

Natron in Ketten – Anne Deifuss & Joey Schmidt-Muller

 

Die Gemeinschaftsausstellung “Natron in Ketten” der beiden REFLEX-Künstler Anne Deifuss und Joey Schmidt-Muller ist am
am 25. März 2018 um 11:30 Uhr im KettenSchmiedeMuseum in Fröndenberg an der Ruhr eröffnet worden.

Laufzeit der Ausstellung:  So. 25. März – So. 1. April 2018
Lokalität: KettenSchmiedeMuseum/Kulturschmiede, Ruhrstraße 12, 58730 Fröndenberg/Ruhr

Eröffnung: So. 25. März 2018, 11:30 Uhr
Begrüßung: Norbert Muczka, Förderverein Kulturzentrum Fröndenberg e.V.
Einführung: Wernfried Hübschmann, Dichter & Essayist

Weitere Infos zur Ausstellung unter:
www.joey-schmidt-muller.de  / www.anne-deifuss.de

KettenSchmiedeMuseum/Kulturschmiede

Öffnungszeiten
Montag, 26.03. bis Samstag, 31.03.: 16-18 Uhr
Sonntag, 01.04. & Montag, 02.04.: 10-16 Uhr
Dienstag, 03.04. bis Freitag, 06.04.: 16-18 Uhr
Samstag, 07.04. & Sonntag, 08.04.: 10-16 Uhr
und nach Vereinbarung

Impressionen von der Vernissage

natron 1
natron 2
natron 3
natron 4
natron 5
natron 6
natron 7
natron 8

Fotos: Timo Kasper, REFLEX

„Die Erschießung der Aufständischen“. Führungen durch die Ausstellung

Die REFLEX-Ausstellung „Die Erschießung der Aufständischen“ Hommage à Francisco de Goya ist bis zum 28. Februar 2018 im Haus der Kamener Stadtgeschichte zu sehen. Der Eintritt ist frei.

REFLEX-Künstler werden an folgenden Tagen in den Ausstellungsräumen des Hauses der Stadtgeschichte anwesend sein und durch die Ausstellung führen.

Sonntag, 11. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 18. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 25. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr

Impressionen | Vernissage | 1. Feb. 2018

1
5
4
2
3
6
8
7

Fotos: Patrick Opierzynski, REFLEX

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Kamen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. Februar 2018 um 19:30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung
Daniel Heidler, Kulturausschussvorsitzender der Stadt Kamen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin

Eröffnung: Do. 1. Feb. 2018, 19:30 Uhr
Laufzeit: Do. 1. Feb. – Mi. 28. Feb. 2018
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte,
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Eine Veranstaltung im Rahmen des 50-jährigen Jubiäums
der neuen Stadt Kamen.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Kamen, FB Kultur
Rathausgalerie in Zusammenarbeit
mit dem Haus der Kamener Stadtgeschichte

Haus der Kamener Stadtgeschichte/Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Die Ausstellung wird gefördert durch:

 

Ausstellung: Fünfzehn Jahre REFLEX

einladung_p01

Gruppenausstellung: Fünfzehn Jahre REFLEX

Eröffnung: Fr., 18. März 2016, 19.00 Uhr
Laufzeit: 18.03.-01.04.2016

Ort: Kamener Stadthalle, Rathausplatz 2/4, 59174 Kamen

Begrüßung: Daniel Heidler, Kulturausschussvorsitzender
Einführung: Ulla Dretzler, Publizistin
Musik: Margarita Feinstein, Flügel

re01
re02
re03
re04
re05
re06
re07
re08
re09
re10
re11
re12
re13

 

Einladung: DOWNLOAD als PDF

Teilnehmende KünstlerInnen

Andreas Alba, Christian Chytralla, Demir Demiroski, Alfred Gockel
Roland Höft, Thomas Hugo, Ina Jenzelewski, Reimund Kasper,
Christine Kind, Patrick Opierzynski, Andrea Peckedrath,
Olaf Putz, Germaine Richter, Peter Tournée, Eckart Wendler,
Gast: Barbara Schwinges

Informationen zur Jubiläumsausstellung

In der Jubiläumsausstellung der Künstlergruppe REFLEX anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Künstlergemeinschaft wird ein breiter Bogen künstlerischen Schaffens gespannt. Fünfzehn Künstler und Künstlerinnen der Künstlergruppe REFLEX und ein Gast stellen Werke aus den letzten fünfzehn Jahren aus. Ca. 80 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei werden vom 18. März bis zum 1. April 2016 in der Kamener Stadthalle ausgestellt.

Als kleine Besonderheit hat jeder Künstler ein Format von 40 x 40 cm erarbeitet, das auch in dem zur Ausstellung erscheinenden 48-seitigen Katalog aufgenommen wird. Das Thema für das kleine Format ist die momentane Situation, in der der Mensch lebt, agiert und reagiert. Zur Eröffnung der Ausstellung am 18. März um 19 Uhr spricht die Dortmunder Publizistin Ulla Dretzler, die den Zeitgeist der Kunst unter die Lupe nehmen wird. Den musikalischen Teil übernimmt die Kamener Pianistin Margarita Feinstein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

REFLEX