Schlagwort-Archive: Malerei

Goya zur Dortmunder Museumsnacht 2019

Die Künstlergruppe REFLEX stellt ihr Ausstellungsprojekt  „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya auf der 19. Dortmunder Museumsnacht am 21. Sept. 2019 vor. Die Ausstellung ist im Anschluss bis zum 5. Okt. 2019 zu sehen.

Ausstellungsdauer: 21.09.2019 bis 05.10.2019
Öffnungszeiten: Museumsnacht: Sa. 21.09.2019, 16-23 Uhr
Ausstellung: 22.09. bis 05.10.2019
Öffnungszeiten: Di + So 11-13 Uhr, Do 17-19 Uhr
und nach Absprache
Ausstellungsort: art.event.team, Humboldtstr. 47, 1. OG, 44137 Dortmund | www.art-event.team.de
Anfahrt ÖPNV:
Kontakt: Claudia Quick, E-Mail: info@art-event-team.de
Tel. 0231-968 15 68 oder 0173-70 200 77


Goya-Ausstellung zur Dortmunder Museumsnacht
Sa. 21.09.2019, 16-23 Uhr
1. Obergeschoss (Innenhof) & Ladenlokal

Goya war als Auftragsmaler am spanischen Hof ein Wegbereiter der europäischen Moderne. Das eindringliche Werk „Die Erschießung der Aufständischen“ bildet die Basis für die Umsetzung und das Verständnis der Thematik in der Kunst der heutigen Zeit. Die Künstlergruppe REFLEX hat eine eigene Interpretation geschaffen. Diskutieren Sie mit den Künstlerinnen und Künstern über ihre Werke!

Mehr über das Goya- Projekt erfahren Sie hier!


Führung durch die Ausstellung
Sa. 21.09.2019, 17.30 & 18.30 Uhr (je 15 Min)
Ausgang Innenhof/ Gitterkäfig

Dr. Markus Heber geht mit Ihnen auf Entdeck-ungstour und führt Sie durch die Ausstellung. Hier gibt es exklusive Informationen zu Goya und Erläuterungen der Umsetzung in Bildaus-wahl und Konzeption.

Vortrag zu Francisco de Goya
Sa. 21.09.2019, 19.00-19.30 Uhr
1. Obergeschoss

Der spanische Maler, Lithograph und Radierer Francisco de Goya gilt als einer der bedeutendsten Darsteller menschlicher Psyche. Er war wie kaum ein anderer Künstler ein Vorreiter der modernen Kunst. Reimund Kasper referiert über das Leben, Einflüsse und Werke.


Über den Veranstalter art.event.team

In einem Hinterhaus aus dem Jahre 1890 und in den Räumen einer ehemaligen Glasbrennerei findet sich ein Event-, Aktions-, Ausstellungs- und Veranstaltungsort für zeitgenössische Kunst. Seit der Gründung 2013 zeigt art.event.team Ausstellungen verschiedene Genres regionaler und internationaler Künstler. Performances und Vortragsreihen ergänzen den Kunst-und Kulturort. Außenbereich, Innenhof und Maschinenraum werden regelmäßig Schauort temporärer Installationen. art.event.team ist seit 2013 Veranstaltungsort der Dortmunder DEW21-Museumsnacht.

Über einen Besuch der Ausstellung würden wir uns freuen!

REFLEX

OFFENE ATELIERS IN KAMEN 2019

Am Samstag, 1. Juni 2019 (11-18 Uhr), und Sonntag, 2. Juni 2019 (11-18 Uhr), öffnen Kamener Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers und Ausstellungsräume und laden das kunstinteressierte Publikum zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Die sechs  REFLEX-Künstler Reimund Kasper (Station 2)/Gastkünstler: Alfred Gockel, Susanne Specht (Station 4), Olaf Putz (Station 7), Christian Chytralla (Station 8) und Demir Demiroski (Station 12) nehmen an dieser Veranstaltung teil und freuen sich auf persönliche Gespräche und nachhaltige Begegnungen mit Ihnen.

Die Ateliers der REFLEX-Künstler:

Reimund Kasper | Malerei, Grafik, Plastik, Design
Hammer Str. 16 | Kamen-Mitte
Weitere Infos:
http://www.kunsthaus-kasper.de/2019/04/offene-ateliers-2019/
http://www.reflex-nw.de/reimund-kasper/
Gastkünstler: Alfred Gockel (REFLEX-Mitglied)
https://www.alfredgockel.de/
http://www.reflex-nw.de/alfred-gockel/

Susanne Specht | Malerei, Grafik
Märkische Str. 5-9 | Kamen-Heeren-Werve
Weitere Infos: http://www.instagram.com/susannespecht/
http://www.reflex-nw.de/susanne-specht/
Gastkünstler: Mitglieder der Gruppe Blickwechsel

Olaf Putz | Digitale Kunst und Malerei
Derner Straße 84 | Kamen-Derne
Weitere Infos: www.olaf-putz-kunst.de
http://www.reflex-nw.de/olaf-putz/

Christian Chytralla | Designmöbel, Lichtdesign und Objekte
Konrad-Zuse-Str. 2 | Kamen-Mitte
Weitere Infos: www.steelvoll.de
http://www.reflex-nw.de/christian-chytralla/

Demir Demiroski | Abstrakte Malerei
Märkische Str. 21 | Kamen-Heeren
Weitere Infos: www.kreativ-demiroski.de
http://www.reflex-nw.de/demir-demiroski/
Gastkünstler: Fern Mehring

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ART KAMEN 2018 | Rückblick

Die Künstlergruppe REFLEX, die Messeleiter und Organisatoren der internationalen Kunstmesse ART KAMEN 2018, Reimund Kasper und Timo Kasper, sowie die Mitarbeiter der Kamener Stadthalle bedanken sich ganz herzlich bei allen Künstlerinnen und Künstlern und Galeristen und Künstlervertretern für ihre Teilnahme an der diesjährigen ART KAMEN.

Thank you for being part of the international art fair ART KAMEN 2018!

Slideshow | Impressionen von beiden Messetagen

previous arrow
next arrow
Slider

 

FLOWER POWER – my generation –

Alfred Gockel,
Reimund Kasper,
Wulf Reinshagen

laden Sie und Ihre Freunde herzlich
zur Eröffnung der Ausstellung
Flower Power ein.

Freitag, den 8. Juni 2018 um 18 Uhr
in die Galerie Gockel, alte Mühle,
Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen

Begrüßung
Die Künstler stellen ihre Arbeiten vor.

Ausstellungsdauer
Sa. 9. Juni 2018, 11 - 18 Uhr
So. 10. Juni 2018, 11 - 18 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Kontakt

Alfred Gockel
info@avant-art-publishing.com
www.alfredgockel.de
02591-3054

Reimund Kasper
info@kunsthaus-kasper.de
www.kunsthaus-kasper.de
02307-797427

Wulf Reinshagen
info@wulf-reinshagen.de
www.wulf-reinshagen.de
05731-20260

 

Alfred Gockel, Reimund Kasper und Wulf Reinshagen sind Mitglieder der Künstlergruppe REFLEX - Zusammenschluss freier Künstler in NRW.

Eckart Wendler – „Zweigleisig – Informell – Konstruktiv“ 1960 – 2016

 

Die Ausstellung Eckart Wendler – „Zweigleisig – Informell – Konstruktiv“ 1960 – 2016 findet vom 27. Mai bis zum 26. August 2018 im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm/NRW statt.

Eröffnung:
Sonntag, 27. Mai 2018, 11.30 Uhr

Ausstellungsdauer:
27. Mai – 26. August 2018

Lokalität:
Gustav-Lübcke-Museum, Neue Bahnhofstraße 9, 59065 Hamm www.museum-hamm.de

Öffnungszeiten:
Di – Sa 10.00 – 17.00 Uhr, So 10.00 – 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung:
Vertreter des Gustav-Lübcke-Museums

Musikalische Umrahmung:
Miroslav Tybora, Akkordeon


Streifen und Flächen, 2010, Acryl/Leinwand

Eckart Wendler, Jahrgang 1938, feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag, den dass Gustav-Lübcke-Museum zum Anlass nimmt, den viele Jahre in Hamm lebenden Künstler und Kunstpädagogen mit einer Ausstellung in den Räumen der Artothek zu würdigen.
Retrospektiv zeigt die Ausstellung mit dem Titel „Zweigleisig – Informell – Konstruktiv“ Arbeiten aus fast sechs Jahrzehnten. Dominierte in den jungen Jahren der kalligraphische Einfluss sein Oeuvre, so sind die zumeist abstrakten Bilder der späteren Jahre vor allem von seiner „Theorie der Farbformen“ beeinflusst. Von sich selber sagt Eckart Wendler: „Ich bin Maler, nicht Objektmacher oder gar nur Macher“. Sein gesamtes künstlerisches Bekenntnis gilt somit dem gemalten Bild. Als Kunstschaffender und Kunsttheoretiker ist ihm der Dialog über Kunst, Kultur und Gesellschaft ebenso wichtig wie der persönliche Prozess des Malens selbst.

 

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Lünen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 6. Mai 2018 um 11:00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Stadtgalerie im Hansesaal der Stadt Lünen ein.

Begrüßung
Horst Müller-Baß, 1. Beigeordneter der Stadt Lünen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin
Programm: Alice Samter – Eskapaden 3,
Ludmila Djuljeva – Fantasy Piece

Eröffnung: So. 6. Mai 2018, 11:00 Uhr
Laufzeit: So. 6. Mai. – So. 17. Juni 2018
Lokalität: Stadtgalerie im Hansesaal,
Kurt-Schumacher-Straße 41, 44532 Lünen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Lünen, Kulurbüro

Stadtgalerie im Hansesaal/Öffnungszeiten
Mo – Do: 8.30-16:00 Uhr
Fr 8:30-12:00 Uhr
So 14-16 Uhr

Eintritt frei.

Natron in Ketten – Anne Deifuss & Joey Schmidt-Muller

 

Die Gemeinschaftsausstellung “Natron in Ketten” der beiden REFLEX-Künstler Anne Deifuss und Joey Schmidt-Muller ist am
am 25. März 2018 um 11:30 Uhr im KettenSchmiedeMuseum in Fröndenberg an der Ruhr eröffnet worden.

Laufzeit der Ausstellung:  So. 25. März – So. 1. April 2018
Lokalität: KettenSchmiedeMuseum/Kulturschmiede, Ruhrstraße 12, 58730 Fröndenberg/Ruhr

Eröffnung: So. 25. März 2018, 11:30 Uhr
Begrüßung: Norbert Muczka, Förderverein Kulturzentrum Fröndenberg e.V.
Einführung: Wernfried Hübschmann, Dichter & Essayist

Weitere Infos zur Ausstellung unter:
www.joey-schmidt-muller.de  / www.anne-deifuss.de

KettenSchmiedeMuseum/Kulturschmiede

Öffnungszeiten
Montag, 26.03. bis Samstag, 31.03.: 16-18 Uhr
Sonntag, 01.04. & Montag, 02.04.: 10-16 Uhr
Dienstag, 03.04. bis Freitag, 06.04.: 16-18 Uhr
Samstag, 07.04. & Sonntag, 08.04.: 10-16 Uhr
und nach Vereinbarung

Impressionen von der Vernissage

natron 1
natron 2
natron 3
natron 4
natron 5
natron 6
natron 7
natron 8
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Fotos: Timo Kasper, REFLEX

„Die Erschießung der Aufständischen“. Führungen durch die Ausstellung

Die REFLEX-Ausstellung „Die Erschießung der Aufständischen“ Hommage à Francisco de Goya ist bis zum 28. Februar 2018 im Haus der Kamener Stadtgeschichte zu sehen. Der Eintritt ist frei.

REFLEX-Künstler werden an folgenden Tagen in den Ausstellungsräumen des Hauses der Stadtgeschichte anwesend sein und durch die Ausstellung führen.

Sonntag, 11. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 18. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 25. Feb. 2018, 14 bis 17 Uhr

Impressionen | Vernissage | 1. Feb. 2018

1
5
4
2
3
6
8
7
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Fotos: Patrick Opierzynski, REFLEX

„Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya | Kamen

Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. Februar 2018 um 19:30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung
Daniel Heidler, Kulturausschussvorsitzender der Stadt Kamen

Einführung
Heinrich Behrens, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag
Margarita Feinstein, Pianistin

Eröffnung: Do. 1. Feb. 2018, 19:30 Uhr
Laufzeit: Do. 1. Feb. – Mi. 28. Feb. 2018
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte,
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen

Zur Ausstellung erscheint ein 72-seitiger Katalog.

Eine Veranstaltung im Rahmen des 50-jährigen Jubiäums
der neuen Stadt Kamen.

Weitere Informationen zum Projekt:
HIER KLICKEN

Veranstalter
Stadt Kamen, FB Kultur
Rathausgalerie in Zusammenarbeit
mit dem Haus der Kamener Stadtgeschichte

Haus der Kamener Stadtgeschichte/Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Die Ausstellung wird gefördert durch:

 

REIMUND KASPER | IM LAUFE DER ZEIT

Zur Eröffnung der Ausstellung “Im Laufe der Zeit” mit Arbeiten von Reimund Kasper am 30. November 2017 um 19.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Haus der Kamener Stadtgeschichte ein.

Begrüßung:
Hermann Hupe, Bürgermeister der Stadt Kamen

Einführung:
Thomas Hengstenberg, Ausstellungskurator

Musikalischer Beitrag:
Margarita Feinstein, Pianistin

Reimund Kasper stellt in dieser Einzelausstellung zahlreiche
künstlerische Arbeiten aus verschiedenen Werkphasen aus.

Eröffnung der Ausstellung: Do. 30. Nov. 2017, 19:30 Uhr
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte,
Bahnhofstraße 21, 59174 Kamen
Laufzeit der Ausstellung: 1. bis 21. Dez. 2017

Veranstalter:
Stadt Kamen, FB Kultur
Rathausgalerie in Zusammenarbeit
mit dem Haus der Kamener Stadtgeschichte

Haus der Kamener Stadtgeschichte
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Information zur Ausstellung: Tel. 02307- 797427

Eintritt frei.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Führungen durch die Ausstellung
mit Reimund Kasper
finden statt am:

Sonntag, 3. Dez. 11-14 Uhr
Sonntag, 10. Dez. 15-17 Uhr