Demir Demiroski

1954 Geboren in Ohrid, Makedonien
1974 Intensive Malerei mit Öl auf Leinwand
1981 Nach zweijähriger Vorbereitung erste Ausstellung
in Ohrid, Entscheidung für die Künstlerlaufbahn
1982 Ausstellung der Bilder und Holzskulpturen in Ohrid
1983 Nach intensiver Beschäftigung mit der Parapsychologie
entstehen die ersten surrealistischen Bilder
1984 Entstehung des eigenen Kunststils „Abstrakte Wassermalerei“
1987 Einreise nach Deutschland – der Künstler lebt und arbeitet in Münster
2000 Abschluss nach dreijähriger Ausbildung zum Medien-Designer
Gewinner des Plakat-Wettbewerbs von Bad Pyrmont zur Expo 2000,
Hannover
2000 – 2007 Leiter Galerie Blavius,Versmold
2007 Mitgründer der internationalen Künstlergruppe Pegasus
Mitglied REFLEX-Zusammenschluss freier Künstler NRW
Ab 2012 als Kunst-Projekt-Leiter im Schulwesen tätig,
wohnt und arbeitet seit 2015 in Kamen-Heeren


Große Wiese | Pigmente/Acryl auf Leinwand

Ausstellungen/Auswahl:
Städtische Bühnen Münster u. Stadthaus 1 | Kunstausstellung Ambiente Frankfurt | Haus der Niederlande Münster | Internationale Kunstmesse Graz 2007/2008 | Erbdrostenhof Münster | Galerie Zeugma Köln | Künstlergruppe ‚Reflex’ Haus der Kamener Stadtgeschichte I Art Kamen 2016 | Galerie S-Sparkasse Kamen

Skulpturen/Auswahl:
Skulptur Mahnmal „Zusammenleben”am Aasee, Münster | Skulptur „Die Erde”, Bad Pyrmont | Skulptur „Mutter Erde” Lüdinghausen | Skulptur „Sprinter“Sportschule der Bundeswehr Warendorf | Design-Skulptur „Vitruvianischer Mensch“ Hövelhof



Grüne Wiese | Pigmente/Acryl auf Leinwand


Wasserfall | Pigmente/Acryl auf Leinwand

Zusammenschluß freier Künstler in NRW